Donnerstag, 23. Juni 2022

Vom Segen des Alters

Jetzt weiß ich gar nicht mehr so genau, was ich schreiben wollte. Alterserscheinungen? ;-) Wie auch immer... Ich gehe stramm auf die 60 zu und stelle erneut fest, dass man quasi den überwiegenden Teil seines Lebens ALT ist, es sei denn, man stirbt jung. Solange man ein Kind ist oder eben sehr jung, weiß man diese jugendliche Spannkraft und Verspieltheit gar nicht so richtig zu schätzen. Sie ist einfach DA. Man denkt gar nicht darüber nach, glatte Haut zu haben und jung zu sein. Mit 30 dachte ich immer noch eisern, dass ich nie so richtig alt werde. Sogar mit 40 war das noch nicht wirklich ein Thema. Erst so ab 50 fängt es langsam an... Der Zenith ist quasi überschritten, es tut einem fast ständig irgendwas weh, die Spannkraft lässt nach, die Falten nehmen zu, für junge Menschen wird man quasi "unsichtbar" (...das kann auch vorteilhaft sein! ;-))

Wenn man es dann zu schätzen wüsste, dass man einen jugendlichen Körper hat, ist man leider ALT. Unwiderruflich. Bestenfalls ist einem das dann irgendwann egal. Man hat genug von diesem "Wettbewerb", wer fitter ist, wer besser aussieht, wer sich "am besten gehalten hat". Am Ende des Spiels kommen König und Bauer in die selbe Schachtel zurück. 

Die Gegenwart verspricht nichts, sie hält alles. 

(Soll damals schon Schopenhauer notiert haben.) 










© Text und Foto: Petra Illenseer (Zeichnung von Alex.) 



Dienstag, 24. Mai 2022

Keine Angst

 "Ich habe keine Angst vor dem Tod.

Ich will nur nicht dabei sein, wenn er kommt!"


(Woody Allen) 

Montag, 24. Januar 2022

Gedankenzeug

Schon wieder ein sogenanntes "Lebenshilfe-Buch" in den Schrank verbannt und mir vorgenommen, mir jetzt definitiv kein Einziges mehr zuzulegen, wie toll es auch immer klingen mag. Zu viel gelesen und wirklich endgültig genug von diesem "Selbstoptimierungs-Wahn". 
Immer wieder diese Hoffnung, dass ich eines Morgens aufwache und die Schmerzen sind weg. Alles ist gut. Mit dieser Hoffnung (die ja bekanntlich zuletzt stirbt), öffnet man der Depression Tür und Tor sperrangelweit! 

Gut, immerhin kein Corona oder Dergleichen... Aber am Ende wird auch ohne Corona gestorben. Woran auch immer. Krebs? Verkehrsunfall? In der Badewanne ausgerutscht? Altersschwäche? Attentat?
Man weiß es (zum Glück) nicht. 
Jetzt denkt der Mensch, dass er mit einer Impfung die scheinbare Kontrolle zurück bekommt. Dabei merkt er offenbar nicht, dass er sie noch nie wirklich hatte. 

STERBEN...Das tun immer nur die ANDEREN. 
Und man denkt, man hat eeewig Zeit. 
Bis es einen selber irgendwann "erwischt". Aber das bekommt man dann ja nicht mehr mit. Das bekommen dann die ANDEREN mit. Und die denken dann wieder: STERBEN, das tun immer nur die ANDEREN. ;-) 











© Text und Foto: Petra Illenseer






Montag, 13. Dezember 2021

Gehirnwäsche PUR...

 ... Passt auf euch auf! Gerade im Moment findet eine üble Gehirnwäsche statt. Überall. TV, Radio, Medien... 

Rennt doch alle am besten FREIWILLIG in die Nadel. Dann geht ihr konform mit der Herde! 

Informiert euch am Besten durch die Nachrichten... die zeigen euch, wo es lang geht... Vor allem... wo sie euch hin haben wollen! 

Hört nicht auf die HERDE. Hört AUF EUCH SELBST!!! Aber es ist natürlich bequemer, der Allgemeinheit zu folgen... Klar! 

Könnte hier natürlich ein Foto hinzu fügen. Herde und so... Aber was soll`s ??? Foto egal! 





Mittwoch, 8. Dezember 2021

Wie konnte...

...sich die Menschheit nur vermehren, ohne Femibion-Schwangerschaftshormone, von Schwangerschaft bis Stillzeit?!?!?

Es kam tatsächlich mehrfach vor, dass Schwangerschaften ohne Femibion entstanden und dass unfassbar tolle Kinder daraus hervor gingen. 
Na sowas aber auch! 

Ich lade hier kein Foto von meinem Sohn hoch, ohne seine Genehmigung. Ich kann euch nur versichern, dass es ein großartiger Sohn ist... so ganz ohne Femibion! 


© Text: Petra Illenseer




Du hast schöne Augen ;-)

Also ich amüsier' mich ja nach wie vor über all die Datingshows, die da gerade im TV auf allen möglichen Trash-Sendern laufen... Am meisten amüsiert mich die Bemerkung: 

DU HAST SCHÖNE AUGEN. 

BLAU, nä?

OH WOW... BLAUE AUGEN! WIE KRASS! 

Nicht, dass sie am Ende noch GRÜN oder BRAUN wären... Das wäre aber auch VOLL KRASS! 

ROSA Augen wären dann wohl echt eher selten.. Oder LILA... oder LILA-BLASS-BLAU-KARIERT...


...Vielleicht bin ich einfach zu ALT für so'n Scheiß! 






© Text und Foto: Petra Illenseer





Freitag, 10. September 2021

Die ersten 20 Jahre

Die ersten 20 Jahre des Lebens ziehen sich quasi endlos lang hin, 

(man denkt, man sei quasi unsterblich), 

während die letzten 20 Jahre im Zeitraffer abzulaufen scheinen.