Sonntag, 29. Juli 2018

Wenn ich könnte...

..wie ich wollte, dann würde ich einfach sterben... 
Einschlafen und nicht mehr aufwachen.

Dieser Sozialstaat hat mir derzeit NICHTS mehr zu bieten. Dabei hab ich ihm all die Jahre so viel geboten. Wo ging das ganze sauer verdiente Geld denn hin?

Ich bekomme seit Ende Mai keinerlei Unterstützung mehr, kein Einkommen...
Trotz Hartz-IV-Antrag... Das is eh schon unterste Schublade... 


Stattdessen bekomme ich eine Mahnung von der AOK, dass ich meinen Pflichtbeitrag nicht bezahlt hätte...

Ok... Halten wir das mal kurz fest:

Ich bin chronisch krank, 

keine Therapie hat geholfen. 
Ich habe zig Jahre hier gearbeitet und meine Steuern hier in diesem Land bezahlt...
...in die Arbeitslosenversicherung etc.. einbezahlt...

...und jetzt, da ich selber Hilfe brauche, bekomme ich:

GENAU GAAAR NICHTS!!!

Nullkommanull!

Dies für´s Protokoll.

Sollte ich in nächster Zeit unerwartet ableben (was dem Staat am Liebsten wäre), dann bitte ich um die kostengünstigste Bestattung, die möglich ist. Also billigster Sarg, der eh verbrannt wird, und dann eine kompostierbare Urne, die in der Erde zusammen mit meiner Asche umweltfreundlich verrottet. Vielleicht in einem schönen Wald. Und bloß kein Priester oder sowas... 


Wenn ich könnte, wie ich wollte...
Aber ich kann nicht. 


© Text und Bild: Petra Illenseer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! :-)